Es geht LOS unterstützt den Bürgerrat Klima

Es geht LOS hat den ersten bundesweiten Bürgerrat im Frühling /2021 zum Thema Klima begleitet und beraten.

Im Bürgerrat Klima kamen 160 Bürgerinnen und Bürger, zufällig ausgelost nach Alter, Geschlecht, Wohnort, Bildungsstand und Migrationshintergrund, zusammen. Gemeinsam diskutierten sie über mögliche Maßnahmen zum Umgang mit der Klimakrise. Aufgrund der Pandemie fand der Bürgerrat Klima digital statt. Die finalen Ergebnisse wurden in einem Bürgergutachten veröffentlicht und, pünktlich zur Bundestagswahl, an die Spitzenpolitik überreicht. Es enthält konkrete Empfehlungen für die zukünftige Klimapolitik Deutschlands. Genauer gesagt: Empfehlungen, wie die Ziele des Pariser Klimaschutzabkommens noch erreicht werden können– unter Berücksichtigung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und ökologischer Gesichtspunkte. Denn die Weichenstellungen in der Klimafrage müssen von allen mitgetragen werden.

Es geht LOS als Mitglied im zivilgesellschaftlichen Beirat

Katharina hat Es geht LOS im Beirat des Bürgerrats vertreten. Im Beirat waren rund 20 Vertreter:innen aus Wirtschaft, Sozial- und Umweltverbänden, Kirchen, Stiftungen, Bewegungen und Nicht-Regierungsorganisationen vertreten. Sie sollten möglichst vielfältige Perspektiven auf den Klimaschutz in Deutschland mit einbringen und insbesondere auf die Ausgewogenheit und Neutralität des Prozesses achten.

Beratung und Unterstützung in Konzeption und Kommunikation

Joachim Haas hat den Bürgerrat Klima während der Konzeptionsphase beraten und Träger, Koordinierungskreis und das wissenschaftliche Kuratorium im Prozess unterstützt. Jonas Beuchert hat die Kommunikation in Öffentlichkeitsarbeit und Erscheinungsbild begleitet und beraten.

Seite teilenLink in Zwischenablage kopiert